Dabei wird von folgender Grundannahme ausgegangen:

Das Erfahrungswissen von Menschen, die selbst schon seelische Krisen durchlebt haben, ist eine wertvolle Kompetenz in der Begleitung von psychisch leidenden Menschen und eine wertvolle Perspektive im Rahmen der Ausbildung von Psychiatrie-Fachkräften. Die angemessene Umsetzung dieser Grundannahme führt zu einer Verbesserung des psychiatrischen Hilfesystems.

Das heißt, wenn jemand selbst überwundene Erfahrung mit seelischen Krisen hat, dann hat er einen besonderen Zugang zu den Problemen psychisch leidenden Menschen. Er kann sich anders einfühlen, als Psychiatrie-Fachpersonen. Wenn diese Erfahrungswissen (vom ICH-Wissen zum WIR-Wissen) der "Experten durch Erfahrung" mit dem Fach- und Erfahrungswissen der traditionell ausgebildeten MitarbeiterInnen kombiniert wird, dann wird die Psychiatrie hilfreicher und effektiver.

Bei EX-IN handelt es sich um ein Projekt, dass von 2005 bis 2007 aus dem europäischen Fond Leonardo da Vinci gefördert wurde und an dem die 6 Länder Norwegen, Schweden, England, Holland, Slowenien und Deutschland beteiligt waren. Nach einer Auswertung in Bremen während der Anfangsphase, konnten ca. 50% der Absolventen des ersten Ausbildungsganges einen Arbeitsplatz finden; allerdings vorwiegend geringfügig beschäftigt oder auf Honorarbasis.

Ich, Dieter Schlordt, bin in die OH eingetreten, damit ich nach meiner schweren Krankheit wieder eine Aufgabe habe und ich dort wieder unter Leuten bin und nicht mehr so einsam.
Ich, Dieter Schlordt, bin in die OH eingetreten, damit ich nach meiner schweren Krankheit wieder eine Aufgabe habe und ich dort wieder unter Leuten bin und nicht mehr so einsam.
Zum Anfang der Seite