Was ist TrialogischES ?


TrialogischES ist der Trialog für Esslingen.

Bei einem Trialog kommen Menschen mit seelischen Krisenerfahrungen und psychischen Belastungen, deren Angehörige, Fachkräfte sowie Interessierte auf Augenhöhe ins Gespräch über seelische Gesundheit

Alle Themen werden aus mehreren Perspektiven betrachtet. Dabei können die Teilnehmenden einen neuen Blickwinkel einnehmen und aus dieser Erfahrung viel für sich lernen.


Teilnehmende müssen sich dabei nicht äußern.
Sie dürfen auch einfach nur zuhören.

Die Gespräche werden von einem Moderationsteam geleitet. Dabei wird auf einen wertschätzenden und respektvollen Umgang geachtet.

Die Trialog-Gespräche finden in den Räumlichkeiten des Forum Esslingen (Zentrum für Bürgerengagement) von 18 bis ca. 20 Uhr statt.

Die Inhalte werden beim ersten Treffen gesammelt. Das heißt also: Viele Ideen und Wünsche für Themen sind erwünscht. Bitte bringen Sie diese mit!


Die Teilnahme ist kostenlos. Der Zugang zu den Räumlichkeiten ist barrierefrei.

 1. TrialogischES  Auftaktveranstaltung   Dienstag, 14.05.2019, 18 - 20 Uhr
 2. TrialogischES                                            Dienstag, 28.05.2019, 18 - 20 Uhr
 3. TrialogischES                                            Dienstag, 18.06.2019, 18 - 20 Uhr
 4. TrialogischES                                            Dienstag, 09.07.2019, 18 - 20 Uhr
        (anschließend Sommerpause ☼)

 

Hier treffen wir uns:

Forum Esslingen
Zentrum für Bürgerengagement
Schelztorstraße 38
73728 Esslingen


Wegbeschreibung:
Vom Bahnhof aus sind es ca. 10 Minuten Fußweg. Berliner Straße stadteinwärts bis zur Kreuzung 
Schelztorstraße entlanglaufen, dann links der Schelztorstraße bis zum Forum Esslingen folgen.


Buslinien 101, 102, 103, 105, 108, 109, 110 und 122 bis Haltestelle Schelztor

 

TrialogischES ist eine Kooperation der
Gemeindepsychiatrischen Dienste, der Hochschule Esslingen, der Offenen Herberge e.V.,dem Verein für Sozialpsychiatrie und dem Zentrum für Arbeit und Kommunikation.


Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gemeindepsychiatrische Dienste (GPD)   Tel.: 0711 – 3512-2451
Zentrum für Arbeit und Kommunikation (ZAK) Tel.: 0711 -. 31 05 99 - 30