Besucherzaehler

Ambulant betreutes Wohnen

Die Motivation für die Offene Herberge war ursprünglich die Unzufriedenheit mit der traditionellen Psychiatrie und die Überzeugung, dass manche Menschen, die selbst schon schwere seelische Krisen durchlebt haben, eine besondere Fähigkeit mitbringen, auf die Notlagen seelisch leidender Menschen einzugehen. Durch den bewussten und reflektierten Umgang mit ihrer Genesungserfahrung können psychiatrieerfahrene Menschen sich eine Art Erfahrungsempathie erwerben, durch die sie sich von anderen Psychiatrie-Fachkräften unterscheiden.

Im Jahr 2001 startete die Offene Herberge in Esslingen und Leonberg mit jeweils einer ambulant betreuten Wohngruppe. Es gelang, mit den Landkreisen Esslingen und Böblingen jeweils eine Leistungsvereinbarung abzuschließen, womit die Finanzierung über Betreuungspauschalen gesichert werden konnte. Der Betreuungsschlüssel ist in beiden Wohngemeinschaften 1:10.

Mithilfe einer privaten Spende und Bankkrediten konnte die Offene Herberge in Esslingen ein Dreifamilienhaus erwerben. In drei Dreizimmerwohnungen werden dort acht Bewohner und Bewohnerinnen begleitet.

In Leonberg wurde ein Doppelhaus von der evangelischen Kirchengemeinde angemietet, in dem Platz für fünf Bewohner ist.

Inwieweit ist ein psychologische Studie repräsentativ, wenn die Versuchspersonen nur Psychologiestudenten sind?
Inwieweit ist ein psychologische Studie repräsentativ, wenn die Versuchspersonen nur Psychologiestudenten sind?
Zum Anfang der Seite